Angela Merkel
Auch eine Kanzlerin kann in China nicht mit jedem sprechen

Auf ihrer China-Reise wollte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel auch mit einem Bürgerrechtsanwalt treffen. Doch das ging der chinesischen Regierung dann doch zu weit.

PekingNach Gesprächen mit Chinas Staats- und Parteichef Hu Jintao in Peking ist Bundeskanzlerin Angela Merkel in die südchinesische Metropole Guangzhou (Kanton) geflogen. Chinas Regierungschef Wen Jiabao begleitete die Kanzlerin auf der zweiten Station ihrer dreitägigen China-Reise, was Diplomaten als „besondere Geste“ werteten. In der südchinesischen Boom-Provinz Guangdong stehen die Wirtschaftsbeziehungen im Mittelpunkt von Merkels Reise.

Bei ihrem Treffen mit Hu Jintao in der Großen Halle des Volkes zog der chinesische Präsident eine positive Bilanz der Gespräche der Kanzlerin in Peking. „Dieser China-Besuch wird das Vertrauen und das Verständnis zwischen beiden Ländern verstärken“, sagte Hu Jintao.

Merkel berichtete über ihre...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%