Antwort auf Anfrage
Bundesregierung bei Kraftwerksneubau ohne sichere Datengrundlage

Das Wirtschaftsministerium beantwortet eine entsprechende Anfrage der Grünen ausweichend.

BerlinDie Bundesregierung trifft ihre Annahmen über den Neubau von Gaskraftwerken ohne konkrete Datengrundlage. Das geht aus einer dem Handelsblatt vorliegenden Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Grünen hervor.

Der Neubau fossiler Kraftwerke wird erforderlich, weil spätestens Ende 2022 das letzte Kernkraftwerk abgeschaltet werden soll. In den Beschlüssen der Regierung zur Energiewende heißt es, „eine schnelle Fertigstellung der derzeit im Bau befindlichen fossil befeuerten Kraftwerke ist bis 2013 unabdingbar“, um Engpässe zu vermeiden. Zusätzlich sei bis 2020 ein Zubau von bis zu 10 000 Megawatt gesicherter Kraftwerksleistung notwendig.

Unklar ist einerseits, ob mit dem Neubau dieser Kapazitäten gerechnet werden...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%