Arbeitsmarkt
Ein Fünftel mehr Hartz-IV-Empfänger aus Krisenländern

Die Flüchtlingswelle ist bei den Jobcentern angekommen. Immer mehr Menschen aus Krisenländern beziehen Hartz IV. Im Juni lag ihre Zahl um ein Fünftel höher als im Vorjahr. Doch diese Entwicklung kommt nicht unerwartet.

Nürnberg/BerlinDie wachsende Zahl von Flüchtlingen bekommen nach Erkenntnissen der Bundesagentur für Arbeit (BA) zunehmend auch die deutschen Jobcenter zu spüren. Im Juni lag die Zahl der Hartz-IV-Bezieher aus Krisenländern um 23 Prozent höher als vor einem Jahr, geht aus BA-Unterlagen hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. Die Zahl der syrischen Flüchtlinge, die auf Hartz IV angewiesen seien, habe sich in dem Zeitraum sogar mehr als verdoppelt. Über die Entwicklung hatte zuerst die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet.

Nach Bundesagentur-Angaben stammte im Juni jeder 16. Hartz-IV-Bezieher aus einem sogenannten Asylzugangsland; nicht alle, aber die meisten davon dürften nach BA-Einschätzung Flüchtlinge sein. Vor gut...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%