Premium Arbeitsmarkt Sattes Startguthaben für Jamaika

Der deutsche Arbeitsmarkt brummt wie schon lange nicht mehr. Daraus resultieren eine steigende Beschäftigung und sinkende Arbeitslosigkeit – die Ausgangslage für die künftige Regierung ist rosig.
Der deutsche Arbeitsmarkt boomt, die Zahl der Beschäftigten erreicht mit mehr als 44 Millionen einen neuen Höchststand. Sie soll aber im kommenden Jahr weiter steigen. Quelle: dpa
Bauarbeiter

Der deutsche Arbeitsmarkt boomt, die Zahl der Beschäftigten erreicht mit mehr als 44 Millionen einen neuen Höchststand. Sie soll aber im kommenden Jahr weiter steigen.

(Foto: dpa)

Klimaschutz, innere Sicherheit, Europa – sollten sich Union, Grüne und FDP auf eine Jamaika-Koalition einigen, warten viele drängende Baustellen auf sie. Der Arbeitsmarkt gehört aber – zumindest im kommenden Jahr – nicht dazu. Arbeitsmarktexperten rechnen mit weiter steigender Beschäftigung und sinkender Arbeitslosigkeit.

Das Ifo-Beschäftigungsbarometer, das die Münchener Konjunkturforscher monatlich exklusiv für das Handelsblatt ermitteln, hat sogar ein Allzeithoch erreicht. Der Indikator, der auf einer Befragung über die Beschäftigungsabsichten von rund 9.500 Unternehmen beruht, ist im September auf 112,3 Punkte gestiegen, nach 111,2 Zählern im August.

 

Mehr zu: Arbeitsmarkt - Sattes Startguthaben für Jamaika

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%