Architektur fürs Lernen am Beispiel Moers: Die Schule als Dorf

Architektur fürs Lernen
Die Schule als Dorf

PremiumGutes Lernen erfordert eine andere Architektur. Doch dafür müssten mehr Planer Mut zu unkonventionellen Entwürfen haben. Der Architekt Peter Hübner plant Schulen in Form von Dörfern. Wie etwa in Moers. Ein Ortsbesuch.

MoersDas Gelände könnte ein Ferienpark sein, vielleicht irgendwo in den Niederlanden: kleine Häuschen ganz aus Holz mit großen Fenstern. In der Ferne ein Kletterturm für Kinder. Kleine Gärten, manche schon für den Frühling hergerichtet, andere noch im Winterschlaf. Als das Schellen einer Klingel die Stille zerreißt und Kinder aus den Häuschen stürmen, wird klar: Das ist kein Feriendorf. Es ist eine Schule. Und jetzt ist Pause.

Die Justus-von-Liebig-Schule im nordrhein-westfälischen Moers ist eine städtische Ganztagshauptschule für Kinder mit und ohne Behinderung. 318 Schüler aus 22 Nationen lernen hier zwischen einer ehemaligen Steinkohlenzeche und gutbürgerlichen Wohnhäusern. 2007 stand die Sanierung...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%