Auch Hundt stellt sich hinter den neuen BA-Chef
Regierung vertraut weiter auf Weise

Das Bundeswirtschaftsministerium hat volles Vertrauen in den neuen Chef der Bundesagentur für Arbeit - trotz aller Querelen um die Kostenexplosion beim "Virtuellen Arbeitsmarkt".

HB BERLIN. Entsprechend setzt die Bundesregierung weiter auf eine Aufklärung der Kostenexplosion beim Internet-Stellenmarkt der Bundesagentur für Arbeit (BA) durch den neuen Behördenchef Frank-Jürgen Weise.



Das „Handelsblatt“ berichtete am Montag unter Berufung auf BA-Kreise, Weise sei im August darüber informiert gewesen, dass die Kosten für den Virtuellen Arbeitsmarkt - die Internet-Jobbörse der BA - stark steigen könnten. Am 21. August 2003 sei eine Haushaltsmeldung des Geschäftsbereichs fünf der BA an Weise und Alt gegangen, aus der die drohende Kostensteigerung hervorgehe. In BA-Kreisen habe es geheißen, in dem Schreiben sei ein Mehrbedarf von über 50 Mill. € angemeldet worden. Dies liefe bei...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%