Auch Vorteile für Arbeitnehmer geplant
Glos erwartet noch höhere Wachstumsprognose

Die Bundesregierung wird laut Wirtschaftsminister Michael Glos ihre Konjunkturerwartungen für das kommende Jahr wohl nochmals heraufsetzen.

HB BERLIN. „Ich rechne damit, dass wir die amtliche Wachstumsprognose von 1,4 Prozent für 2007 im Januar noch einmal erhöhen“, schrieb Glos in einem Gastbeitrag für „Bild am Sonntag“. „Die Stimmung ist so gut, wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr.“

Gleichzeitig drang der CSU-Politiker auf eine Fortsetzung des Reformkurses. „Wir brauchen Reformen, die den Bürger spürbar entlasten“, mahnte er. Er wolle mehr Vorteile für Arbeitnehmer, Verbraucher und Mittelstand durchsetzen. So forderte Glos eine Senkung der Strompreise in Deutschland und niedrigere Gebühren für Mobilfunkgespräche im Ausland. Der Staat müsse auch 2007 sparsam haushalten, fügte er hinzu und plädierte für den Abbau von Subventionen und Bürokratie. „Die Steuererhöhung zum 1. Januar muss die absolute Ausnahme bleiben.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%