Behörde hat Jahreszuschüsse schon im August fast vollständig aufgebraucht
Bundesagentur für Arbeit erreicht Defizitgrenze

Bereits Ende August hat die Bundesagentur für Arbeit nach einem Zeitungsbericht ihren urprünglich geplanten Defizitrahmen für das Gesamtjahr 2004 fast ausgeschöpft.

HB BERLIN. Ende vergangenen Monats habe das Minus knapp 4,8 Milliarden Euro betragen, berichtete die „Bild“-Zeitung vom Dienstag ohne Angabe von Quellen. Im Bundeshaushalt sind für das gesamte laufende Jahr rund 5,2 Milliarden Euro als Zuschuss für die Nürnberger Behörde eingeplant.

Die Bundesagentur geht aber schon seit längerem davon aus, dass sie vom Bund bis zu 600 Millionen Euro mehr an Zuschüssen benötigt. Sie begründet dies damit, dass die Einnahmen wegen der weiter ungünstigen Entwicklung am Arbeitsmarkt geringer ausfielen als angenommen. Diese Lücke könne durch Einsparungen bei den Ausgaben nicht ausgeglichen werden. Klarheit über den Finanzbedarf für dieses Jahr werde die Behörde im Oktober haben, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%