Berlin
Zweitwohnungssteuer wird verdreifacht

Damit mehr Menschen ihren Erstwohnsitz in Berlin anmelden, hebt die Stadt die Zweitwohnungssteuer um das Dreifache an. Mit dem neuen Prozentsatz befindet sich die Hauptstadt allerdings noch immer im Mittelfeld.

BerlinDas finanziell noch immer klamme Berlin verdreifacht zum 1. Januar 2019 die Zweitwohnungssteuer. Sie beträgt dann 15 Prozent der Jahresnettokaltmiete, wie Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen am Mittwoch mitteilte. Ziel sei eine „Lenkungswirkung“, erläuterte der SPD-Politiker. So sollen mehr Menschen ihren Erstwohnsitz in Berlin anmelden, was höhere Steuereinnahmen und höhere Einnahmen aus dem Länderfinanzausgleich zur Folge hätte. Dies zielt nicht zuletzt auf Studenten ab. Zudem sollen mehr Eigentümer nicht selbst genutzte Wohnungen dauerhaft vermieten – sie wären von der Steuer befreit.

Der aktuelle Steuersatz von 5 Prozent fällt laut Kollatz-Ahnen im Bundesvergleich unterdurchschnittlich aus, mit dem neuen Satz von 15...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%