Besser Oppositionsarbeit der Union gefordert
Merz kritisiert eigene Partei

Der CDU-Finanzexperte Friedrich Merz hat eine bessere Oppositionsarbeit der Union gefordert. „Große Teile der Regierungstätigkeit finden gegenwärtig im oppositionsfreien Raum statt“, sagte der Merz der „Westfalenpost“ (Hagen/Donnerstag). Als Beispiele nannte er Umwelt- und Finanzpolitik.

HB HAGEN. „Wir werden uns anstrengen müssen, um deutlich zu machen, dass wir eine bessere Alternative zur Bundesregierung sind.“ Bewährungsprobe nach den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein im Februar seien die Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen im Mai. Dabei gehe es darum, Rot-Grün abzuwählen. „Dazu muss die Union besser werden.“

Zu seiner künftigen Rolle nach seinem Rückzug aus seinen Spitzenämtern meinte Merz: „Ich sage meine Meinung und ich habe der Parteivorsitzenden angeboten, in Sachfragen zur Verfügung zu stehen. Jeder, der mich für Sachthemen haben will, kann mich haben.“ Er stehe aber nicht für Personalspekulationen zur Verfügung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%