Bildungschancen von Migranten
Schavan zieht Konsequenzen aus Pisa-Schlappe

In kaum einem anderen Industriestaat der Welt haben Ausländerkinder so schlechte Zukunftschancen wie in Deutschland. Eine Pisa-Sonderauswertung verdeutlichte jetzt das Versagen des deutschen Bildungssystems bei Migranten. Bundesbildungsministerin Annette Schavan kündigte Konsequenzen an.

HB BERLIN. Das deutsche Schulsystem versagt nach einer neuen Pisa-Auswertung bei der Förderung von Migrantenkindern. Nach Angaben der OECD-Bildungsdirektorin Barbara Ischinger gibt es unter den 17 beteiligten Staaten in Deutschland einen der größten Leistungsunterschiede zwischen einheimischen Schülern und Migrantenkindern. Laut Ischinger verstärkt sich dieses Problem im Gegensatz zu fast allen anderen Ländern noch bei der in Deutschland geborenen so genannten zweiten Migrantengeneration. Siese könne noch deutlich schlechter lesen und rechnen als die erste Generation. Dabei seien Ausländerkinder auch hier zu Lande in der Schule hoch motiviert.

Der Schwerpunkt des Problems liegt nach Angaben Ischingers in den deutschen Hauptschulen. Migrations- und...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%