Bundesfinanzministerium
Finanzielle Leitplanken für Jamaika

PremiumPeter Altmaier sitzt auf der Kasse für die Jamaika-Koalition. Der kommissarische Finanzminister soll darauf achten, dass die Ausgaben nicht aus dem Ruder laufen. Der Spielraum von 30 Milliarden wird an Inhalte geknüpft.

BerlinAm Dienstagabend wird es ernst bei den Jamaika-Gesprächen. Nach dem vorsichtigen Abtasten der vergangenen Woche wollen Union, FDP und Grüne über „Finanzen, Haushalt und Steuern“ sprechen. Eine wichtige Rolle kommt dabei Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) zu. Nach dem Willen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) soll er darauf achten, dass die Ausgaben einer möglichen Jamaika-Koalition nicht aus dem Ruder laufen.

Dazu kann Altmaier auf Zuarbeit aus dem Finanzministerium bauen, das er kommissarisch führt. Aus dem Haus liegt ihm ein Papier vor mit einer Analyse der Haushaltslage samt Empfehlungen für die Verhandlungen. Die Experten des Finanzministeriums schlagen vor, wie schon 2013...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%