Bundeshaushalt
EU-Kommissarin gegen Schäuble-Pläne zur Kindergeldkürzung

In Deutschland lebende EU-Ausländer mit Kindern im Heimatland, sollen weniger Kindergeld erhalten als bisher. Darin sind sich Finanzminister Schäuble und SPD-Chef Gabriel einig. Die EU-Kommission reagiert ablehnend.

BerlinDie EU-Kommission lehnt die Pläne der Bundesregierung zur Kürzung des Kindergeldes für bestimmte EU-Ausländer ab. „Ich bin davon überzeugt, dass unser Vorschlag, der Kindergeldzahlungen unberührt lässt, ausbalanciert ist“, erklärte die für Beschäftigung zuständige EU-Kommissarin Marianne Thyssen am Freitag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Reuters. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will das Kindergeld für EU-Ausländer deutlich kürzen und so gegen Sozialmissbrauch vorgehen.

Einen Kindergeldanspruch haben auch EU-Bürger, die in Deutschland arbeiten oder wohnen. Nach geltendem Europarecht macht es für die Höhe des Kindergeldes keinen Unterschied, ob ein Kind in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedstaat lebt. Kindergeld ist in voller Höhe auch...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%