Bundeskriminalamt
Zoll soll Geldwäschern das Leben schwer machen

Wolfgang Schäuble kündigte an, dass der Zoll zukünftig gegen Geldwäscher mehr Personal bekommen solle. Damit solle auch die Terrorismusfinanzierung bekämpft werden. Der Behörde gelangen 2016 gleich mehrere große Funde.

KölnDer Zoll soll künftig Geldwäschern das Handwerk legen. Unter dem Dach der Behörde werde die bisher beim Bundeskriminalamt angesiedelte Spezialeinheit gegen Geldwäsche neu ausgerichtet und verstärkt, kündigte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble am Dienstag in Köln an. Die Zahl der Beamten steige von 25 auf 165. „Wir bringen mehr Licht ins Dunkel illegaler Geldströme“, sagte der CDU-Politiker, der auch oberster Dienstherr des Zoll ist. Erfolge vermeldete der Zoll unter anderem im Kampf gegen Rauschgiftschmuggel: 2016 wurden knapp zwei Millionen Tabletten Ecstasy sichergestellt – das Zehnfache des Vorjahres.

Geldwäschern werde es künftig schwerer gemacht, Vermögenswerte in den legalen Wirtschaftskreislauf einzuschleusen, sagte Schäuble....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%