Bundesregierung
Von der Leyen will Familien weiter fördern

Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) lässt sich trotz wieder zurückgehender Geburtenzahlen nicht von ihrem Kurs der Familienförderung abbringen. Sie verwies am Mittwoch in Berlin darauf, dass es immer weniger junge Frauen und damit auch immer weniger potenzielle Mütter gebe.

HB Berlin. Da sich dieser Prozess kaum aufhalten lasse, müsse es vorrangiges Ziel sein, die derzeitigen Geburtenzahlen wenigstens zu halten. "Aber gerade das ist ein Ansporn, hartnäckig zu bleiben auf unserem Modernisierungskurs, denn es gibt keine Alternative dazu."

Von der Leyen stellte die Ergebnisse des "Generationen-Barometers 2009" vor. Aus den Zahlen zog sie den Schluss: "Genügend Zeit für die Familien zu schaffen ist der große politische Auftrag." Sie forderte die Arbeitgeber auf, die Arbeitszeiten stärker zu flexibilisieren und mehr Teilzeitarbeitsplätze zu schaffen. Viele Väter wünschten sich deutlich mehr Zeit für ihre Kinder. Sie sei daher sei fest entschlossen, die sogenannten...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%