Steinbrück mit Punto verglichen
Brüderle empört Tausende Fiat-Mitarbeiter

Im Bundestag hat FDP-Fraktionschef Brüderle SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück hart attackiert. Er verglich den Sozialdemokraten mit einem Fiat Punto. In den eigenen Reihen gab’s Applaus. Fiat dagegen zeigte sich empört.
  • 60

BerlinMit großer Empörung hat Fiat auf eine Äußerung des FDP-Fraktionschefs Rainer Brüderle zum Fiat Punto reagiert. Der frühere Bundeswirtschaftsminister hatte als Antwort auf die Rede von SPD-Spitzenkandidat Peer Steinbrück am Dienstag im Bundestag gesagt: „Sie haben eine Pannenstatistik wie ein Fiat Punto und führen sich auf wie ein Spitzen-BMW.“

Der Konzern erklärte dazu auf Anfrage von Handelsblatt Online: „Es fühlen sich die über 8.000 Arbeitnehmer der Fiat Group in D von so viel banal-liberaler Rückwärtsorientierung unsittlich angefasst.“ Die „automobile Sachkenntnis“ von Rainer Brüderle halte sich in Grenzen, so der Konzern unter Hinweis auf einen „Auto-Bild“-Dauertest zum besagten Fahrzeug. Die Experten ziehen darin folgendes Fazit: „Fiat hat aus seinen Fehlern gelernt und baut überzeugende Autos mit überzeugender Zuverlässigkeit.“

Mit Blick auf Brüderle fügte der Fiat-Konzern hinzu: „Während der italienische Automobilbau längst auch die ältesten Vorurteile der Vergangenheit revidiert hat, greift der FDP-Mann einmal mehr zur populistischen Keule.“

Laut ADAC ist der Fiat Punto in der Pannenstatistik 2013 in der Kleinwagen-Klasse Drittletzter. Der Honda Jazz und der Hyundai i20 seien aber „deutlich schlechter“, sagte eine Sprecherin des Automobilclubs Handelsblatt Online. Der Fiat Punto habe dagegen „in den letzten Jahren aufgeholt und ist besser geworden“. Er habe sich aber „nicht ganz so gesteigert wie seine Konkurrenz“.

Kommentare zu " Steinbrück mit Punto verglichen: Brüderle empört Tausende Fiat-Mitarbeiter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Man solle doch nicht übertreiben.
    Wenn Fiat hinter seinem Punto stehen würde, dann gäbe es auch keine Empörung oder?

  • Rösler und Brüderle sind zu kleinen Schmeissfliegen auf einem großen Misthaufen verkümmert!

  • Achso, zu Fiat noch ein Spruch:

    F ür
    I taliener
    A usreichende
    T echnik.

    Wenn das stimmen würde, wäre der Fiat ein gutes Auto.
    Denn keiner bringt sein Auto so wenig zur Inspektion, wie der Italiener.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%