Bundestagswahl
Ampelspiele sind schwierig aber nicht unmöglich

Knapp fünf Monate vor der Bundestagswahl scheinen sich SPD, FDP und Grüne für mögliche Regierungsbündnisse bereits klar positioniert zu haben. Die SPD trommelt für eine Ampelkoalition unter Kanzler Frank-Walter Steinmeier. Grüne und Liberale dagegen lassen kein gutes Haar aneinander. Wer jedoch genauer in die Parteien hineinhört, stellt fest: Trotz aller inhaltlichen und persönlichen Streitigkeiten gibt es durchaus Schnittmengen.

BERLIN. Das Handelsblatt hat sich die wichtigsten Politikfelder von SPD, Grünen und Liberalen vorgenommen und auf Übereinstimmungen und Gegensätze untersucht. Das Ergebnis: Eine Ampelkoalition scheint schwierig, aber nicht unmöglich, wenn sich alle nach dem Wahlkampfgetöse kräftig bewegen.

Rein rechnerisch ist die Ampel ohnehin keinesfalls ausgeschlossen – solange es nicht für Schwarz-Gelb reicht. Immer wieder bekam diese Variante in den Umfragen eine knappe Mehrheit. Doch sie wäre ein Experiment, im Bund noch nie da gewesen. Ein ungeliebtes Kind des Fünf-Parteiensystems - und das mitten in der größten Wirtschaftskrise seit Gründung der Republik. Entscheidend wird am Ende für alle Parteien sein:...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%