Premium Kommentar zur Bundestagswahl Die Abrechnung

Angela Merkel kann weiter regieren, doch der Aufstand der Wähler gegen die Große Koalition ist größer als erwartet. Die Kanzlerin braucht nicht nur neue Koalitionspartner, sondern auch eine neue Politik. Ein Kommentar.
Angela Merkel und die Union haben zahlreiche Stimmen eingebüßt. Quelle: AP
CDU-Spitze

Angela Merkel und die Union haben zahlreiche Stimmen eingebüßt.

(Foto: AP)

Es gibt nicht viele gute Signale, die von dieser Bundestagswahl ausgehen. Die beste Botschaft ist noch, dass Angela Merkel weitere vier Jahre die Geschicke des Landes maßgeblich bestimmen kann. In einer Zeit, in der die Unordnung zur neuen Weltordnung geworden ist, wirkt die CDU-Chefin wie ein verlässlicher Ruhepol. Die Menschen in Deutschland haben sich für politische Stabilität und gegen Experimente mit einem Neuling in der Bundespolitik, Martin Schulz, entschieden. Das ist nachvollziehbar.

 

Mehr zu: Kommentar zur Bundestagswahl - Die Abrechnung

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%