Von Energie- bis Finanzpolitik
Das sind die Hürden für Jamaika

PremiumDie Wirtschaft kann sich eine Koalition aus Union, FDP und Grünen gut vorstellen. Vor allem wünschen sich die Unternehmen eine schnelle Regierungsbildung. Doch die potenziellen Bündnispartner finden nur schwer zueinander.

BerlinNicola Leibinger-Kammüller macht aus ihrer Enttäuschung keinen Hehl. „Jamaika ist nie meine Wunschkonstellation gewesen“, sagt die Chefin des Maschinenbauers Trumpf. Doch auch wenn sich Schwarz-Gelb-Grün noch fremd anfühle, solle man jetzt nach vorne schauen und dafür sorgen, „dass Wirtschaftsthemen im Zeichen von Globalisierung und Digitalisierung wieder mehr Gewicht bekommen“.

Die erfolgreiche Managerin spricht aus, was viele ihrer Kolleginnen und Kollegen denken. Am Tag nach der Bundestagswahl sortiert sich die deutsche Wirtschaft und stellt sich auf das derzeit wahrscheinlichste Regierungsbündnis ein – eine schwarz-gelb-grüne Bundesregierung. Einige sind sogar verhalten optimistisch: „Ich sehe für Jamaika gute Chancen“, sagt Arndt Kirchhoff, Chef...

 
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%