Bundesweite Großrazzia
Wohnungen von mutmaßlichen Islamisten durchsucht

Bei einer bundesweiten Großrazzia gegen Islamisten haben Ermittler Wohnungen, Vereins- und Verlagsräume durchsucht. Neun Beschuldigte sollen gezielt dschihadistische Aktivitäten fördern. Insgesamt gab es Razzien in 16 Wohnungen in Neu-Ulm, Ulm, Sindelfingen, Bonn, Berlin und Leipzig.

MÜNCHEN. Die Beschuldigten werde die Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen, teilten die Münchner Staatsanwaltschaft und das bayerische Polizeipräsidium Schwaben gemeinsam mit.

Bei den Beschuldigten handelt es sich um deutsche Staatsangehörige im Alter zwischen 25 und 47 Jahren, die überwiegend Migrationshintergrund haben. Ihnen wird vorgeworfen, gezielt Muslime und Deutsche, die zum Islam konvertiert sind, zu islamisieren und radikalisieren. Die Beschuldigten stünden dabei auch im Verdacht, dschihadistische Aktivitäten im In- und Ausland zu fördern, teilten die Behörden mit. Ihre Ideologie sei durch Intoleranz und Gewalt gegen „Ungläubige“ sowie den Tod im Dschihad geprägt.

Insgesamt wurden in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Landeskriminalämtern 16 Objekte in Neu-Ulm, Ulm, Sindelfingen, Bonn, Berlin und Leipzig von etwa 130 Beamten nach Beweismitteln durchsucht. Die Ermittler suchten strafrechtlich relevante Publikationen und Erkenntnissen darüber, wie diese hergestellt werden.

Die Beschuldigten lehnten freiheitlich orientierte Lebensweisen und die freiheitlich demokratische Grundordnung radikal ab, erklärte die Staatsanwaltschaft. Durch Verbreitung radikaler Literatur, Audio- und Videomedien, Islamseminare und Internetauftritte versuche die Gruppe, ihre Ziele zu erreichen. Den Angaben der Staatsanwaltschaft zufolge soll sich die Gruppe seit 2005 ausgehend von Neu-Ulm und dem dortigen inzwischen geschlossenen Multi-Kultur-Haus zusammengefunden haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%