CDU: Meyers Erklärung vom Freitag "vollinhaltlich richtig"
Spekulationen um mehr Geld von RWE für Meyer

Als CDU-Generalsekretär Meyer am Freitag über sein Einkommen informierte, verschwieg er laut Medienberichten einen Teil der Bezüge von RWE.

HB BERLIN. CDU-Generalsekretär Laurenz Meyer hat laut einem Bericht von «Spiegel Online» vom Stromkonzern RWE 130.000 Mark (etwa 67.000 Euro) mehr bekommen als bisher bekannt. Meyer habe in seiner Erklärung vom Freitag nicht alle Zuwendungen seines ehemaligen Arbeitgebers offen gelegt, berichtete «Spiegel Online» am Samstag.

Demnach soll er von Juni 2000 bis April 2001 nicht nur sein volles Gehalt von RWE, das jährlich zwischen 130.000 und 200.000 Mark betrug, sondern zusätzlich weitere Zahlungen in Höhe von mindestens 130.000 Mark erhalten haben.

Ein CDU-Sprecher sagte dazu, Meyers Erklärung «ist und bleibt vollinhaltlich richtig». Die Angaben des CDU-Generalsekretärs bezögen sich auf die Zeit, in der er in diesem Amt gearbeitet habe und nicht auf dessen mehr als 25 Jahre dauernde Tätigkeit für RWE.

Auf dem CDU-Landesparteitag im nordrhein-westfälischen Hamm wollte sich Meyer am Samstag nicht äußern. «Ich habe alles offen gelegt», sagte er. Nach Kritik an den RWE-Bezügen noch zu Beginn seiner Zeit als CDU-Generalsekretär hatte er am Freitag Zahlen genannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%