CDU-Strategie gegen Rechtspopulisten
Merkels AfD-Problem wird noch zunehmen

PremiumDie Kanzlerin wurde für ihre Demobilisierung der Wählerschaft gefeiert. Doch die Strategie der politischen Einschläferung stößt an Grenzen. Wie kann die CDU AfD-Wähler zurückgewinnen, ohne den Kurs zu ändern? Eine Analyse.

BerlinAus Sicht eines Konservativen ist jetzt auch bei der Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzenden der Groschen gefallen. Angela Merkel will zwar offiziell von Gedankenspielen in der CDU-Spitze nichts wissen, der Partei ein konservativeres Profil zu verpassen. Doch das Erstarken der AfD treibt die Christdemokraten um. Der Absturz in den Umfragewerten beträgt inzwischen fast zehn Prozentpunkte. Die krachenden Niederlagen bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz haben die Basis schwer verunsichert.

Doch wie kann man zur AfD übergelaufene konservative Wähler wieder zurückgewinnen? Merkels Politik ist sozial- und gesellschaftspolitisch vieles, aber nicht konservativ. Ihren progressiven Kurs kann sie nicht einfach zurückdrehen....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%