Debatte über Staatsbeteiligung
Attacke auf das VW-Gesetz

PremiumDie jüngsten Affären rund um VW haben eine Grundsatzdebatte über die Staatsbeteiligung an dem Autobauer entfacht. FDP-Chef Lindner fordert im Interview die Privatisierung des Konzerns. Experten unterstützen den Vorstoß.

Die Aufregung um Stephan Weil und seine mit Volkswagen abgestimmte Regierungserklärung ist längst mehr als eine landespolitische Posse. Der Vorgang wirft grundsätzliche Fragen auf, die nun entsprechend scharf diskutiert werden: Gehört ein Ministerpräsident in einen Aufsichtsrat? Ist es an der Zeit, dass sich der Staat aus dem Autokonzern zurückzieht?

Einen entsprechenden Vorstoß macht nun FDP-Chef Christian Lindner. „Der Staat sollte VW komplett privatisieren“, forderte er im Handelsblatt-Interview. „Das VW-Gesetz passt nicht mehr in die Zeit. Das ist unsere liberale Grundüberzeugung.“

Unterstützung kommt von Achim Wambach, Chef der Monopolkommission: „Ich finde es begrüßenswert, dass jetzt über einen Ausstieg des...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%