Premium Debatte um Große Koalition

Schulz beansprucht Finanzministerium für SPD

SPD-Chef Martin Schulz hat seine Partei auf Kurs Regierungsbildung gebracht. Doch die Skepsis in der Partei bleibt groß. Der Vorsitzende klagt über mangelnde Unterstützung. Und reagiert genervt auf einen Parteifreund.
Update: 17.12.2017 - 20:24 Uhr
Der SPD-Chef beklagt, dass es immer wieder es Störfeuer von höchster Stelle der Partei und Durchstechereien aus vertraulichen Sitzungen gebe. Aber was solle er machen, er habe keine Sanktionsmöglichkeiten. Quelle: imago/Emmanuele Contini
Martin Schulz

Der SPD-Chef beklagt, dass es immer wieder es Störfeuer von höchster Stelle der Partei und Durchstechereien aus vertraulichen Sitzungen gebe. Aber was solle er machen, er habe keine Sanktionsmöglichkeiten.

(Foto: imago/Emmanuele Contini)
 

Mehr zu: Debatte um Große Koalition - Schulz beansprucht Finanzministerium für SPD

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%