Deezers Musik-O-Mat
Welche Partei klingt nach Ihnen?

Der Musik-O-Mat des Musikstreamingdienstes Deezer verrät, zu welcher Partei der eigene Musikgeschmack passen soll. Doch nicht alle Parteien sind in der Auswertung vertreten. Auch aus politischen Gründen.
  • 2

DüsseldorfÜber Musikgeschmack lässt sich mindestens genau so gut streiten wie über Politik. Warum nicht also beides zusammenbringen? Der Musikstreamingdienst Deezer hat es getan und das Online-Tool „Musik-O-Mat“ entwickelt: Hier beantworten Nutzer neun Multiple-Choice-Fragen wie „Welcher Song beschreibt dich am besten?“ oder „Welcher Song bringt dich beim Sport auf Touren?“ und bekommen am Ende eine Auswertung präsentiert, zu welcher Partei ihr Musikgeschmack am besten passt.

Deezer hat für diese Umfrage alle als etabliert geltenden Parteien angefragt, bis auf die Alternative für Deutschland. Als Grund nennt das Unternehmen seine Initiative „Musik ist bunt“, bei der User des Streamingdienstes „fragwürdige Songs“ beim Unternehmen melden sollen, etwa die Pegida-Hymne oder Songtexte mit rechten Parolen. Für den AfD-Boykott erntete Deezer auf seiner Facebook-Seite sowohl Lob („Bravo, Deezer! Ihr habt's verstanden“) als auch Kritik („Ist Meinungspluralismus nicht so euer Ding?“).

Zwei weitere Parteien haben laut Deezer nicht auf die Anfrage geantwortet. Nach dem Ausschlussverfahren sind dies offenbar die Piraten und die Freien Wähler. CDU und CSU werden gemeinsam in der Umfrage geführt.

Den Parteien wurden Deezer zufolge in den meisten Fällen dieselben Fragen gestellt wie später dem User. „Bei einigen Fragen wurde sinngemäß formuliert“, erklärte eine Sprecherin gegenüber dem Handelsblatt. „Zum Beispiel 'Welcher Song läuft bei Ihrer Wahlparty' wurde im Musik-O-Mat zu 'Mit welchem Song feierst du?'“. Angefragt hatte das Unternehmen die Presseabteilungen der Parteien, bearbeitet wurden die Anfragen dann von verschiedenen Abteilungen. „Teilweise gingen sie bis in die Chefetage“, so die Sprecherin.

Die Idee für den Musik-O-Mat entstand nach Unternehmensangaben schon Anfang des Jahres. Der Sprecherin zufolge habe man überlegt, wie potenziellen Erst- und Jungwählern das Thema Wahlen näher gebracht werden könne. „Die Idee zum Musik-O-Mat entstand dabei recht früh, die Umsetzung dauerte mehrere Monate.“ Die Musik-Auswahl der Parteien finden Sie hier: So hat die CDU etwa auf die Frage „Welcher Song beschreibt Sie am besten?“ mit „Einigkeit und Recht und Freiheit“ geantwortet.

Steffen Daniel Meyer
Steffen Daniel Meyer
Handelsblatt Online / Social-Media-Redakteur

Kommentare zu " Deezers Musik-O-Mat: Welche Partei klingt nach Ihnen?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Alarm braust es von Osten
    Alarm, braust es von Osten aufflammt der Horizont. Kam’raden, auf den Posten es ruft die rote Front Die Sowjetfahn geht uns voran Wir folgen alle, Mann für Mann Rot Front! Rot Front! Brüder herbei Rot Front! Rot Front! die Losung sei Die Sklavenkett’ zerspringet wo rote Herzen glühn Rot Front die Freiheit bringet mit Liebknecht […]


  • Die Fahne hoch!
    Die Reihen fest geschlossen!
    SA marschiert
    Mit ruhig (mutig) festem Schritt
    |: Kam’raden, die Rotfront und Reaktion erschossen,
    Marschier’n im Geist
    In unser’n Reihen mit :|

    Die Straße frei
    Den braunen Bataillonen
    Die Straße frei
    Dem Sturmabteilungsmann!
    |: Es schau’n aufs Hakenkreuz voll Hoffnung schon Millionen
    Der Tag für (der) Freiheit
    Und für Brot bricht an :|

    Zum letzten Mal
    Wird Sturmalarm (/-appell) geblasen!
    Zum Kampfe steh’n
    Wir alle schon bereit!
    |: Schon (Bald) flattern Hitlerfahnen über allen Straßen (über Barrikaden)
    Die Knechtschaft dauert
    Nur noch kurze Zeit! :|

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%