Demonstrationen in mehr als 30 deutschen Städten
Ostermarschierer protestieren gegen US-Besatzung in Irak

In mehr als 30 deutschen Städten haben am Samstag Menschen an den traditionellen Ostermärschen teilgenommen. Sie forderten ein Ende der US-Besatzung in Irak.

HB BERLIN. Der Krieg in Irak und seine Folgen sind auch in diesem Jahr das dominierende Thema bei den von der Friedensbewegung organisierten Ostermärschen. In mehr als 30 Städten forderten Demonstranten am Samstag ein Ende der Gewalt in Irak und einen Abzug der US-Besatzungssoldaten.

An den Veranstaltungen nahmen allerdings sehr viel weniger Menschen teil als zu Beginn des Krieges im vergangenen Jahr. Orte der Proteste waren unter anderen Bremen, Karlsruhe, München, Rostock, Saarbrücken, Schwerin und Buchenwald.

Die Warnungen vor Beginn des Irak-Feldzugs hätten sich als zutreffend erwiesen, betonten Sprecher der Friedensbewegung bei den Kundgebungen. Es habe sich gezeigt, dass mit...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%