Premium Designierter CSU-Ministerpräsident Markus Söder Scheppernd in die Staatskanzlei

Der 50-jährige Markus Söder hat den Machtkampf in der CSU mit Parteichef und Ministerpräsident Horst Seehofer für sich entschieden. Doch welches Ziel verfolgt er – außer bayerischer Regierungschef zu werden?
Als neuer Regierungschef müsste er liefern. Quelle: Dirk Bruniecki/laif

Als neuer Regierungschef müsste er liefern.

(Foto: Dirk Bruniecki/laif)

BerlinSeinen Ehrgeiz hat Markus Söder nie verborgen. „Mein Vater sagte, dass ab 50 die Ernte im Leben eines Mannes beginnt. Mal sehen, ob das stimmt.“ Nun zeigt sich: Für Söder stimmt es. Der 50-Jährige hat den Machtkampf mit Horst Seehofer gewonnen. Söder wird Anfang kommenden Jahres bayerischer Ministerpräsident.

Es ist das Resultat einer erbitterten Auseinandersetzung in der CSU. Bei der Wahl seiner Mittel war Söder nie zimperlich, Kollateralschäden nimmt er in Kauf, wenn es die Sache wert ist. Und der Posten des bayerischen Ministerpräsidenten ist es aus Söders Sicht allemal wert.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Designierter CSU-Ministerpräsident Markus Söder - Scheppernd in die Staatskanzlei

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%