Premium Handelsblatt Clubgespräch mit Peter Altmaier „Es gibt keine breite Unzufriedenheit in der Bevölkerung“

Kanzleramtschef Peter Altmaier verspricht für die nächste Wahlperiode, Deutschland fit für das digitale Zeitalter zu machen – auch wenn viele Jobs wegfallen. Der Dieselskandal ärgert ihn maßlos, weil er unnötig sei.
Der Kanzleramtsminister im Gespräch mit Handelsblatt-Chefredakteur Sven Afhüppe (links) und Politikchef Thomas Sigmund. Quelle: Marc-Steffen Unger für Handelsblatt
Peter Altmeier

Der Kanzleramtsminister im Gespräch mit Handelsblatt-Chefredakteur Sven Afhüppe (links) und Politikchef Thomas Sigmund.

(Foto: Marc-Steffen Unger für Handelsblatt)

BerlinAlle Umfragen deuten derzeit auf einen Wahlsieg der Union hin. Entsprechend gut gelaunt präsentierte sich Kanzleramtschef Peter Altmaier am Dienstagabend im Wirtschaftsclub den Handelsblatt-Lesern – und gab ihnen zwölf Tage vor der Bundestagswahl ein großes Versprechen: Er wettet zwölf Flaschen Weißwein darauf, dass Deutschlands Verwaltung 2021 die modernste und digitalteste Europas sein wird.

 

Mehr zu: Handelsblatt Clubgespräch mit Peter Altmaier - „Es gibt keine breite Unzufriedenheit in der Bevölkerung“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%