Dienstreise
Merkel auf Kurzbesuch in USA

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist zu einem Kurzbesuch in den USA eingetroffen. Auf dem Programm stehen Gespräche mit US-Präsident George W. Bush. Der Präsident will sich zudem für eine Einladung an die Ostsee revanchieren.

HB FORT HOOD. Bundeskanzlerin Angela Merkel ist zu ihrem Kurzbesuch in den USA eingetroffen. Sie landete am Freitagnachmittag (Ortszeit) auf der Militärbasis Fort Hood in Texas. Anschließend sollte Merkel mit dem Hubschrauber zur Ranch von US-Präsident George W. Bush in Crawford weiterfliegen.

Merkel und Bush werden 21 Stunden gemeinsam mit ihren Ehepartnern auf dem Anwesen verbringen. Hauptthema der politischen Gespräche wird der Atomstreit mit dem Iran sein. Daneben wird es um den Nahost-Konflikt, die Zukunft des Kosovos, den Klimaschutz, die internationalen Afghanistan-Einsätze und eine Reform des UN-Sicherheitsrats gehen.

Mit der Einladung auf die Ranch, die als besonderes Zeichen der Verbundenheit gilt, revanchiert sich Bush für einen Besuch in Merkels Wahlkreis um die Hansestadt Stralsund im Sommer 2006. Seit mehr als zwei Jahren war kein ausländischer Staats- oder Regierungschef mehr in Crawford zu Gast.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%