Dieselgipfel
Umtausch statt Fahrverbot

PremiumPolitik und Autohersteller haben sich beim Dieselgipfel auf Maßnahmen verständigt, damit die Luft in Städten sauberer wird. Es gibt Nachrüstungen, Umtauschprämien und das Bekenntnis zum Diesel.

Es war ein außergewöhnlicher Showdown: Am Morgen besetzten Aktivisten von Greenpeace das Bundesverkehrsministerium und entrollten öffentlichkeitswirksam vom Dach des Gebäudes ein Plakat. „Willkommen in Fort NOx“, stand darauf in Anspielung auf die überhöhten Stickoxidwerte, die in 28 Städten und Regionen Deutschlands wiederholt gemessen wurden und eine Debatte über Fahrverbote ausgelöst haben. Die Polizei musste das Gebäude sichern. Eine Stunde vor dem geplanten Beginn des Dieselgipfels teilte Minister Alexander Dobrindt (CSU) seinen Gästen mit, dass der Tagungsort geändert werde: Man treffe sich nun im Innenministerium, neben dem Bundeskanzleramt das wohl sicherste Regierungsgebäude in der Hauptstadt. Erst 40 Minuten später als geplant...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%