Energiewende
EEG-Umlage verharrt auf hohem Niveau

PremiumDie Umlage zur Förderung der Stromproduktion aus erneuerbaren Quellen wird allenfalls leicht sinken. Das belegt die Prognose des Bundesverbandes Erneuerbare Energie. Neue Windparks vor der Küste verursachen hohe Kosten.

BerlinDie nächste Bundesregierung geht mit einer energiepolitischen Hypothek an den Start: Die Umlage für Wind- und Sonnenstrom nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) wird 2018 auf hohem Niveau verharren. Das belegt die EEG-Prognose des Bundesverbands Erneuerbare Energie (BEE), die dem Handelsblatt vorliegt.

Der BEE prognostiziert für 2018 eine Umlage von 6,71 Cent je Kilowattstunde Strom. Derzeit beträgt die Umlage 6,88 Cent, 2016 lag sie bei 6,354 Cent. Die BEE-Prognose hat sich in den vergangenen Jahren immer wieder als verlässlich erwiesen. Der Wert von 6,71 Cent für 2018 liegt auf der Linie anderer Prognosen. So hatte der Thinktank Agora Energiewende für die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%