Premium Entscheidung der WTO Trumps Sieg gegen Subventionen für Airbus ist zweischneidig

Die Entscheidung gegen bestimmte Airbus-Subventionen hilft den USA und Boeing nur, wenn sie sich dem verhassten WTO-Verfahren beugen.
Beihilfen müssen wie ein Kredit behandelt werden. Quelle: Reuters
Airbus A319-111

Beihilfen müssen wie ein Kredit behandelt werden.

(Foto: Reuters)

ParisSo lästig kann ein vermeintlicher Sieg sein. US-Flugzeugbauer Boeing triumphierte am Dienstag wegen einer Entscheidung der Welthandelsorganisation (WTO): Die „macht den Weg frei für US-Zölle gegen Importe aus der EU“. Die Strafen würden mehrere Milliarden Euro ausmachen. Doch das geht nur, wenn sich die USA an das Streitschlichtungsverfahren der WTO halten – und das ist Präsident Donald Trump besonders verhasst. Denn es hindert ihn daran, Handelspartner nach Gutdünken mit Strafzöllen zu belegen.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Entscheidung der WTO - Trumps Sieg gegen Subventionen für Airbus ist zweischneidig

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%