Premium EU-Reform Olaf Scholz bekommt als Finanzminister keine Schonfrist

Brüssel will die Währungsunion schnell reformieren. Der neue Finanzminister Olaf Scholz muss aufpassen, nicht überrumpelt zu werden.
Die EU erwartet von den Deutschen ein Entgegenkommen bei der Reform der Währungsunion. Quelle: ullstein bild
Reichstag in Berlin

Die EU erwartet von den Deutschen ein Entgegenkommen bei der Reform der Währungsunion.

(Foto: ullstein bild)

Brüssel, BerlinGewöhnlich erhalten neue Minister eine Schonfrist. Ein wenig Zeit, um sich im neuen Ressort und der Materie zu orientieren. Nicht so Olaf Scholz (SPD). Wenn die SPD-Mitglieder der Neuauflage der Großen Koalition zustimmen und der bisherige Erste Bürgermeister von Hamburg Mitte März als Bundesfinanzminister vereidigt wird, dann muss er sich ab dem ersten Tag beweisen. Er müsse sich in die Europa-Themen „blitzschnell“ einarbeiten, meinen Beamte des Finanzministeriums. Ansonsten drohe Deutschland überrumpelt zu werden.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: EU-Reform - Olaf Scholz bekommt als Finanzminister keine Schonfrist

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%