FDP-Doppel-Interview: „Es wird nur hinterherregiert“

FDP-Doppel-Interview
„Es wird nur hinterherregiert“

PremiumDie FDP will zurück auf die politische Bühne. Im Interview sprechen Parteichef Lindner und Ex-Telekom-Vorstand Sattelberger über Arbeit im digitalen Zeitalter, die Frauenquote und erklären, warum es eine liberale Kraft braucht.

DüsseldorfEckhard Cordes, Jürgen Hambrecht und jetzt auch Thomas Sattelberger: Die FDP warb zuletzt etliche kompetente Manager aus der Wirtschaft als Mitglieder an, um ihr marktliberales Profil zu schärfen. Das Doppel-Interview mit dem früheren Top-Personaler und Parteichef Christian Lindner fand im „Liberalen Club“ im Düsseldorfer Landtag statt. Der guten Stimmung konnte die eher karge Ausstattung des „Clubraums“ nichts anhaben.

Herr Lindner, warum sollen die Anhänger des Liberalismus die FDP wählen?
Lindner: Weil wir auf den einzelnen Menschen, sein Verantwortungsgefühl und seine Vernunft vertrauen. Deshalb heißen unsere Prioritäten Marktwirtschaft, Bildung und Bürgerrechte. Dieses Angebot gibt es sonst nirgends, weil sich Schwarz-Rot-Grün...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%