Firmen und Flüchtlinge
Schneller als der Staat

PremiumDer Flüchtlingsstrom nach Deutschland reißt nicht ab. V iele Unternehmen wollen helfen und stellen zunehmend Flüchtlinge ein – auch weil die Arbeitsagenturen oft zu langsam sind. Es gibt jedoch bürokratische Hürden.

Berlin Osama Alswelieh sucht Arbeit. Täglich schaut der 26-Jährige im Internet nach Stellen und in sein Mail-Postfach, ob eine Antwort auf eine seiner Bewerbungen gekommen ist. Alswelieh lebt seit zwei Monaten in einer Messehalle in Berlin, wo er sich einen abgetrennten Bereich mit zwölf jungen Männern aus Syrien teilt. Wie viele andere in seinem Alter stand er in seiner Heimat kurz davor, von der Armee eingezogen zu werden. Da ergriff er lieber die Flucht.

Drei Wochen vor Jahresende sind eine Million Flüchtlinge im Erstaufnahme-System „Easy“ registriert worden, erklärte die bayerische Sozialministerin Emilia Müller (CSU) am Dienstag. Unter den Asylbewerbern, die

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%