Fraktionsvize unter Druck
FDP will parteiinternen Westerwelle-Kritiker loswerden

In der FDP hat Meinungsfreiheit offenbar ihre Grenzen, wenn geäußerte Kritik gegen die Parteiräson verstößt. Das bekommt nun ein Fraktionsvize zu spüren, weil er sich gegen Ex-Parteichef Westerwelle gestellt hat.

BerlinDen frisch gewählten FDP-Fraktionsvize Martin Lindner könnte seine Forderung nach einer Vertrauensabstimmung über Außenminister Guido Westerwelle selbst den Posten kosten. In der Bundestags-Fraktion werde von gewichtigen Landesgruppen ein Abwahlantrag gegen Lindner vorbereitet, hieß es am Mittwoch aus der Fraktionsführung in Berlin. Laut "Bild.de" soll Lindner mit diesem Antrag als Fraktionsvize bereits in der nächsten Fraktionssitzung abgesetzt werden.

Hintergrund sei, dass Lindner seinen Vorstoß schon einmal bei der Fraktionsklausur am Wochenende vorgetragen habe. Er sei aber aufgefordert worden, davon Abstand zu nehmen und habe eingewilligt. Nach seiner Wahl zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden am Dienstag habe er dieses Anliegen nun wieder aufgegriffen.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%