G20-Treffen der Finanzminister
OECD kritisiert Deutschlands Reformmüdigkeit

Ständig ruft Wolfgang Schäuble andere Länder zu mehr Reformen auf. Allerdings ist Deutschland bei weitem kein Reform-Musterland, wie ein OECD-Bericht zeigt. Der Bundesfinanzminister muss viel Kritik einstecken.

Baden-BadenEin Gast ist zu seinem Gastgeber für gewöhnlich höflich. Und so hielt sich OECD-Chef Angel Gurria mit direkter Kritik an seinem Nebenmann Wolfgang Schäuble zurück. Gurrias Experten waren in ihrem neuen Wachstums-Bericht, den Gurria und Schäuble gemeinsam auf dem G20-Treffen der Finanzminister in Baden-Baden vorstellten, dagegen weniger freundlich.

Seit Anbeginn der Finanzkrise predigt Schäuble, der Schlüssel zu mehr Wachstum und Wohlstand seien Strukturreformen. So auch in Baden-Baden. Es besorge ihn, dass in vielen Ländern die Bereitschaft zu Reformen und deren Geschwindigkeit abnehme. Allerdings ist auch Deutschland laut dem neuen Bericht der Industrieländerorganisation bei weitem kein Reform-Musterland.

So verharrt die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%