Gastbeitrag von Michael Frenzel
Die SPD braucht ein „Schulz 3.0“

PremiumSeine bisherige Taktik ist nicht aufgegangen, das muss Martin Schulz einsehen. Die SPD muss bei ihren Kernthemen wieder klare Kante zeigen – und einen Plan entwickeln, wie das Land 2030 aussehen wird. Ein Gastbeitrag.

Martin Schulz und die SPD liegen zur Halbzeit des Superwahljahres 0:3 hinten. Das hatten die SPD-Spitze und ihr Kanzlerkandidat ganz anders geplant. Noch auf dem 100-Prozent-Wahlparteitag in Berlin hatte Martin Schulz den Delegierten mit auf den Weg gegeben: Jetzt holen wir das Saarland, dann Schleswig-Holstein und Düsseldorf. Und dann holen wir uns Berlin.

In einer ersten Analyse der vergangenen Monate muss konstatiert werden, dass erstens die ursprüngliche Strategie der „klaren Kante“ aufgegeben wurde. Und zweitens muss die Frage erlaubt sein, ob ein abstraktes Thema wie Gerechtigkeit allein eine gewinnbringende Schlagzeile ist oder ob dies nicht konkret inhaltlich aufgeladen werden muss,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%