Gesundheitsreformen
Die teuren Pläne des Hermann Gröhe

PremiumDer Kanzlerin ist ihr Gesundheitsminister lieb und teuer. Anders als mancher Kollege konnte er seine Gesetze fast geräuschlos umsetzen. Doch den Preis dafür müssen die Versicherten zahlen: Gröhes Gesetze sind teuer.

BerlinAnfang der Woche hatte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) noch einmal gute Nachrichten zu verkünden. Um fast 600 Millionen Euro hätten die Einnahmen der Krankenkassen im ersten Halbjahr über den Ausgaben gelegen. Mit Reserven von 15 Milliarden Euro seien die Kassen besser aufgestellt als vor Jahresfrist, sagte Gröhe. Gelogen ist das nicht. Doch der Minister verschweigt, dass die Überschüsse vor allem einem Umstand zu verdanken sind: Bereits seit Januar erheben die Krankenkassen hohe Zusatzbeiträge. Im Durchschnitt liegen sie über 0,3 Prozentpunkte höher als im vergangenen Jahr. Die Krankenkassen hätten ihre Zusatzbeiträge sehr vorsichtig kalkuliert, erläutert die Chefin des Ersatzkassenverbands, Ulrike...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%