Gleichauf mit CDU und SPD
Linke gewinnt im Osten an Sympathie

CDU, SPD und Linke liegen in der Wählergunst der Ostdeutschen derzeit etwa gleichauf. Das ist das Ergebnis einer am Samstag vorab veröffentlichten Umfrage. Im Vergleich zum November 2006 hat die Linke deutlich an Sympathie gewonnen, während die Grünen und die FDP starke Verluste erlitten haben.

HB BERLIN. Wenn an diesem Sonntag Bundestagswahl wäre, kämen demnach CDU und SPD in den neuen Bundesländern auf je 28 Prozent und die Linke auf 27 Prozent, berichtet die Zeitschrift „Super Illu“. Die Grünen bekämen sechs und die FDP fünf Prozent der Stimmen. Die rechten Parteien lägen bei drei Prozent. Im Auftrag der Zeitschrift befragte das Institut für Marktforschung Leipzig 1002 Frauen und Männer.

Vor einem Jahr hatten sich 21 Prozent der Befragten für die damalige PDS ausgesprochen, elf Prozent wollten die Grünen wählen und sieben Prozent die FDP. Die Union hatte mit 29 Prozent einen deutlichen Vorsprung vor der SPD, die auf 25 Prozent der Stimmen kam.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%