Große Koalition in der Krise
Jeder gegen jeden

PremiumGroße Koalition der Uneinigkeit: Steuern, TTIP, Rente – bei zentralen Themen liegen Union und SPD weiter denn je auseinander. Die angespannte Beziehung schadet vor allem dem Land – wichtige Reformen bleiben aus.

BerlinIm November 2013 sprühte Bundeskanzlerin Angela Merkel vor Zuversicht. Man habe die Große Koalition geschlossen, „um auch große Aufgaben für Deutschland zu meistern“, sagte sie bei der Präsentation des Koalitionsvertrags vor der Hauptstadtpresse. Links neben ihr saß SPD-Chef Sigmar Gabriel, rechts von ihr CSU-Chef Horst Seehofer. Beide nickten.

Die Harmonie dieser Zeit ist vorbei. Abgesehen von der Bewältigung der hohen Flüchtlingszahlen gibt es kaum noch ein großes Projekt, das Union und SPD verwirklichen wollen. Stattdessen wächst der Frust über den Koalitionspartner ebenso wie die Liste der Streitthemen: In der Steuerpolitik, bei den Russland-Sanktionen, beim Freihandelsabkommen TTIP...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%