Haushalt
Kommentar: Erklären allein reicht nicht

Zugegeben: In sieben Monaten Regierungszeit kann man nicht alle Probleme Deutschlands lösen. Gerade die aus der Not geborene Koalition aus Union und SPD kann zudem nicht an allen Punkten über ihren Schatten springen.

Doch für die sinkende Zustimmung zur Großen Koalition gibt es handfeste Gründe. Je mehr Reformprojekte auf dem Tisch liegen, umso deutlicher wird das Unbehagen. Denn es geht nicht wie versprochen in Richtung weniger, sondern mehr Staat.

Bundeskanzlerin Angela Merkel muss deshalb aufpassen. In der Politik ist überlebenswichtig, die richtige Balance bei Reformen zu wahren. Zumutungen wie die Erhöhung der Mehrwertsteuer akzeptieren die Bürger nur dann, wenn sie das Gefühl haben, dass ihr finanzielles Opfer für die richtige Sache ist. Und wenn sie nicht im zweiten Schritt an einer weiteren Stelle ebenfalls geschröpft werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%