Ilse Aigner im Interview
„Wir brauchen nationale Grenzkontrollen“

PremiumBayerns Wirtschaftsministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner fordert ein Entgegenkommen der Kanzlerin in der Flüchtlingskrise. Im Interview spricht sie über Merkel, Seehofer und den Terror.

Ilse Aigner (50) wirkt entspannt, als sie ans Telefon geht. Sie freut sich über das herrliche Herbstwetter in Bayern. Auch so hätte sie Grund zum Freude: Ihr Rivale im Rennen um das Amt des Ministerpräsidenten, Markus Söder, wurde diese Woche von CSU-Chef Horst Seehofer gleich mehrfach scharf zurechtgewiesen. So steigen ihre Chancen, 2018 als erste Frau das Amt zu übernehmen.

Frau Aigner, wie wird die Kanzlerin auf dem CSU-Parteitag empfangen werden?
Unsere Delegierten werden die Rede der Kanzlerin sicher anständig begleiten. Es gibt so etwas wie eine kollektive Intelligenz. Die hat bislang immer gut funktioniert.

Das klingt wie...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%