Integrationskurse für Flüchtlinge
Mehr Geld, neue Probleme

PremiumSeit Juli bekommen Lehrer, die Integrationskurse für Flüchtlinge geben, mehr Geld. Das Innenministerium stellt den Anbietern zusätzliche Mittel bereit. Doch für viele schafft das neue finanzielle Probleme.

DüsseldorfWenn man so will, sind Ani Mkrtchyan und ihre Kollegen die wichtigsten Integrationshelfer im Land. Die 34-Jährige unterrichtet am Goethe-Institut Mannheim Menschen, die gerade nach Deutschland gekommen sind oder schon lange hier leben, aber bisher kein Deutsch gelernt haben. Sie und ihre Kollegen sind auch diejenigen, die den Flüchtlingen in den vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) geförderten Integrationskursen den Weg ins Arbeitsleben in Deutschland ebnen.

Mkrtchyan, die Germanistik und Deutsch als Fremdsprache studiert hat, liebt ihre Arbeit, sieht sie als „Berufung, nicht als Beruf“. Etwa 30 Unterrichtsstunden gibt sie in der Woche – und damit mehr als...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%