Premium Jamaika-Sondierungsgespräche Protokoll des Scheiterns

Die Republik rätselt, warum FDP-Chef Christian Lindner die Gespräche mit Union und Grünen nach mehr als vier Wochen abrupt beendete. Kanzlerin Angela Merkel hätte es wissen können. Dokumente der Sondierungsgespräche vom Sonntag erzählen jedenfalls die Geschichte eines absehbaren Scheiterns.
Am Ende überwogen bei den Gesprächspartnern von CDU, CSU, FDP und Grünen die Differenzen. Quelle: dpa
Lange nächtliche Sondierungsgespräche

Am Ende überwogen bei den Gesprächspartnern von CDU, CSU, FDP und Grünen die Differenzen.

(Foto: dpa)

BerlinTief enttäuscht zeigte sich Angela Merkel (CDU) nach dem Scheitern der Jamaika-Gespräche. „Nach meiner Wahrnehmung waren wir wirklich auf der Zielgeraden“, sagte sie in ihrem ersten Fernsehinterview nach dem Ende der Sondierungen. Nach vier Wochen mühsamer Verhandlungen in großen und kleinen Kreisen hatten sich Union, FDP und Grüne Sonntagabend endlich angenähert. Die Einigung stand kurz bevor. Doch dann brach FDP-Chef Christian Lindner die Sondierungen um 23.46 Uhr abrupt ab. So zumindest klingt das nun bei der Kanzlerin und vielen anderen Politikern von Union und Grünen.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Jamaika-Sondierungsgespräche - Protokoll des Scheiterns

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%