Kampf gegen die Arbeitslosigkeit
Kanzler plant offenbar Konjunkturprogramm

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) will einem Zeitungsbericht zufolge nach seiner Rückkehr aus der Golfregion über Schritte zur Belebung der Wirtschaft entscheiden. Seine Mannschaft arbeitet dem Bericht zufolge bereits konkrete Pläne aus.

HB DÜSSELDORF. „Die Vorbereitungen im Kanzleramt laufen“, zitierte der „Tagesspiegel“ am Donnerstag in seiner Internet-Ausgabe Koalitionskreise.

Die Schritte zur Bekämpfung der hohen Arbeitslosigkeit würden noch vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen im Mai umgesetzt. Bei einer Kabinettssitzung am Mittwoch habe Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) sich erneut für eine Stärkung der Investitionskräfte ausgesprochen.

Außenminister und Vizekanzler Joschka Fischer (Grüne) habe jedoch durchgesetzt, dass das Thema erst nach Schröders Rückkehr diskutiert werde.

Die Vorarbeiten für die Konjunkturhilfen würden von Kanzleramtsminister Frank-Walter Steinmeier und dem Leiter der Wirtschaftsabteilung im Kanzleramt, Thomas Mirow, koordiniert, berichtete die Zeitung weiter.

Seite 1:

Kanzler plant offenbar Konjunkturprogramm

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%