Kassen haben strukturelle Einnahmeprobleme
Krankenkassen rechnen mit steigenden Beiträgen

Der Verband der Angestellten-Krankenkassen befürchtet für 2006 einen erheblichen Anstieg der Arzneimittel-Ausgaben. Dies könnte sich in den Beiträgen der Versicherten niederschlagen.

HB BERLIN. Der Verband der Angestellten-Krankenkassen (VdAK) erwartet einen Anstieg der Kassenbeiträge im nächsten Jahr. Das berichtet die «Bild am Sonntag» unter Berufung auf interne Prognosen des Verbandes. Danach müssten Versicherte in 2006 durchschnittlich 14,4 Prozent Beitrag zahlen. Das wären 0,2 Prozent mehr als derzeit.

Die VdAK-Experten erwarten der Zeitung zufolge, dass die Ausgaben für Medikamente, Arzt- und Klinikbehandlungen 2006 um 2,6 Milliarden Euro und damit um 2,1 Prozent ansteigen. Doris Pfeiffer, Vorstandsvorsitzende der Ersatzkassenverbände, sagte der Zeitung: «Insbesondere im Arzneibereich drohen Kostensteigerungen, denen der Gesetzgeber gegensteuern muss. Dies sind vorläufige Zahlen, die wir jetzt mit anderen Kassen und der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%