Keine Festanstellung für Pädagogen
Saisonarbeiter Lehrer

PremiumDie Schüler fahren in den Urlaub, die Lehrer bekommen Hartz IV: Über die Sommerferien steigt die Zahl der arbeitslosen Pädagogen – weil die Länder sparen müssen. In den Schulen herrscht eine Zweiklassengesellschaft.

DüsseldorfDie letzten Zeugnisse sind verteilt, die Schüler verabschieden sich in die Ferien – und Christina Ordner in die Arbeitslosigkeit. Seit sechs Jahren geht das so. Immer zum Schuljahresende endet auch ihr Arbeitsvertrag. Denn Ordner, die in Wirklichkeit anders heißt, ist angestellte Lehrerin in Baden-Württemberg. Und das heißt: Sie ist so etwas wie eine Saisonarbeiterin. Arbeitslos während der Sommerferien und mit ungewissen Jobaussichten.

Die promovierte Chemikerin arbeitet als Springerin an zwei Berufsschulen im Südwesten. Sie unterrichtet verschiedene Klassen, angehende Köche, aber auch Schüler der gymnasialen Oberstufe. Sie hat sich eingearbeitet, macht ihren Job gerne, sagt von sich, dass sie es...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%