Koalitionsverhandlungen
Schwarz-gelber Fahrplan steht

Union und FDP haben sich auf einen Fahrplan zur Aufnahme ihrer Koalitionsverhandlungen verständigt. Das erste Gespräch soll am kommenden Montag stattfinden. CDU und CSU wollen sich bereits diese Woche zusammensetzen, um ihre Verhandlungslinie abzustimmen. Doch schon jetzt gibt es bei den Unionsschwestern wohl „totale Übereinstimmung“, wie es heißt.

HB BERLIN. Die Koalitionsverhandlungen werden auf Seiten der CDU von einem Lenkungskreis unter der Leitung von Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel geführt. Dem Kreis gehören außerdem Merkels vier Stellvertreter Annette Schavan, Roland Koch, Christian Wulff und Jürgen Rüttgers sowie CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla und der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Volker Kauder, an.

Die CSU-Delegation wird von Parteichef Horst Seehofer geführt. An seiner Seite sollen Generalsekretär Alexander Dobrindt, Landesgruppenchef Peter Ramsauer, Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg und drei weitere CSU-Politiker verhandeln.

Merkel und Seehofer hatten sich am Dienstagmorgen zu einem Gespräch im Kanzleramt getroffen. Der bayerische Ministerpräsident zeigte sich nach der Unterredung „sehr zufrieden“. Man habe „totale Übereinstimmung“ über die weitere Vorgehensweise erzielt. „Deshalb werden wir in engstem Schulterschluss zwischen CDU und CSU die Koalitionsgespräche führen“, sagte er.

Am Montag hatte sich Merkel bereits mit FDP-Chef Guido Westerwelle getroffen, um das weitere Vorgehen festzulegen. Die schwarz-gelbe Koalition soll nach dem Willen von Merkel spätestens bis zum Jahrestag des Mauerfalls am 9. November im Amt sein.

Merkel hat bereits klargemacht, dass sie bei den Koalitionsverhandlungen die Führungsrolle in der Union für sich beansprucht und keine Alleingänge der CSU dulden will. Am Verhandlungstisch säßen nicht drei Parteien, „sondern da verhandelt die Union mit der FDP“, sagte die Kanzlerin. Die Linie der Union werde mit der CSU vorher abgeklärt.

Seite 1:

Schwarz-gelber Fahrplan steht

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%