Köln und die Polizei
„Rasante“ Entwicklung bei Verdächtigen aus Nordafrika

Nach den Übergriffen von Köln geraten vor allem nordafrikanische Männer ins Visier der Ermittler. Aktuelle Zahlen belegen nun, dass die Zuwanderung aus der Region erheblich zunimmt.

BerlinSelbst unter den Flüchtlingen und Asylsuchenden vor dem Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) hört man es immer wieder: Dass die Täter von Köln aus Nordafrika stammen, sei nicht verwunderlich. Man will sich nicht nur von den Taten abgrenzen, sondern auch von den Menschen aus Nordafrika. Das sagen viele Syrer und Iraker, die über die Vorfälle in Köln sprechen wollen.

In der Silvesternacht waren in Köln Frauen von mutmaßlich vor allem nordafrikanischen und arabischen Männergruppen umzingelt, angegriffen und bestohlen worden. Bis zum Freitag hatte die Staatsanwaltschaft nach eigenen Angaben 13 Beschuldigte ermittelt, die alle aus Nordafrika stammen.

Die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%